Hochzeitslieder: Musik zur Trauung

Es gibt viele Dinge bei der Planung einer Hochzeit, die bedacht werden müssen: wo findet die Trauung statt, Sektempfang direkt nach der Kirche oder doch lieber bei der Partylocation, welches Essen, Blumenschmuck usw. Auch die Auswahl der Hochzeitslieder in der Kirche oder dem Standesamt ist oft nicht so einfach.

Hier findet Ihr sowohl eine Auswahl an möglichen Hochzeitsliedern sowie einige Gedanken, die Euch bei der Ideenfindung helfen.

Was solltet Ihr bei der Liedauswahl beachten?

Musik zur Trauung soll vor allem eines: die festliche Stimmung unterstreichen, Emotionen wecken und einfach schön sein. Es gibt unzählige Lieder, die dafür in Frage kommen – aber Ihr wollt ja schließlich Eure Songs finden und müsst daher vorab entscheiden: wie viele Lieder braucht Ihr eigentlich, welche Stimmung sollen sie transportieren und welche Botschaft haben Eure Songs?

1. Wie viele Lieder braucht ihr?

  • Einzug: Lied #1

    Für das erste Lied eignet sich der Einzug: während sowohl Bräutigam als auch die Hochzeitsgäste sehnsüchtig auf die Braut warten, kündigt der Einsatz der Musik den Einzug an. Während die Braut dann zum Altar geführt wird, untermalt dieser Song die feierliche Stimmung.

  • Trauung: Lied #2

    Der zweite Song passt natürlich zur eigentlichen Trauung: Direkt nach dem Eheversprechen, wenn der Pfarrer oder auch die Standesbeamtin das Paar zu Mann und Frau erklärt hat, gibt der Song dem Paar und auch den Gästen einen Moment Zeit, um inne zu halten und diesen besonderen Augenblick einfach nur zu genießen.

  • Auszug: Lied #3

    Nachdem alle Fürbitten gesprochen sind und die Trauung zu Ende ist, bietet sich der Auszug des Brautpaars und der Gäste für ein drittes Lied an.

Natürlich ist es auch möglich, weniger oder mehr Lieder für eine Trauung einzuplanen. Oft möchte beispielsweise der Pfarrer, dass die gesamte Gemeinde noch traditionelle Kirchenlieder singt. Oder im Standesamt ist die Dauer der Zeremonie begrenzt und man kann nur zwei Lieder einbauen. Doch nach unseren Erfahrungen sind drei Lieder der optimale und meist gewünschte Umfang für eine Trauung.

2. Welche Stimmung wollt Ihr mit den Songs erzeugen?

In erster Linie sollen die Hochzeitslieder natürlich Emotionen wecken und sowohl die Gemeinde als auch das Brautpaar in eine feierliche Stimmung versetzen. Es bietet sich an, sich den Ablauf einer Trauung wie eine Art Drehbuch vorzustellen und so die Stimmung, welche man erzeugen möchte, musikalisch zu untermalen. Hier einige Ideen dazu:

  • Einzug

    Der Einzug setzt inhaltlich vor der Hochzeit an. Beispiele:

    • Guns ‘n Roses – Patience
    • Robbie Williams – Feel
    • Percy Sledge/Michael Bolton – When a man loves a woman
    • Richard Marx – Right here waiting
  • Trauung

    Das Lied nach dem Ja-Wort greift thematisch eher das Zusammensein auf:

    • Bon Jovi – Thank you for loving me
    • Lifehouse – You and me
    • Bon Jovi – Bed of roses
    • Bryan Adams – Heaven
  • Auszug

    Der Auszug eignet sich, die Stimmung für die bevorstehende Feier wieder etwas aufzulockern und einfach fröhlich zu sein:

    • Jason Mraz – I’m yours
    • Submersed – At first sight
    • Wet Wet Wet – Love is all around
    • Train – Drops of Jupiter

Selbstverständlich sind das nur Ideen und Vorschläge. Es bleibt natürlich Euch überlassen, welche Lieder Ihr wählt und welche Stimmung diese erzeugen sollen. Vielleicht gibt es ja auch Lieder, die inhaltlich von außen betrachtet nicht passen mögen, aber eine ganz persönliche Bedeutung für Euch haben.

3. Texte und Inhalte der Lieder

Die Inhalte der Lieder spielen natürlich auch eine Rolle. Daher solltet Ihr Euch vorab Gedanken machen, welche Botschaft die jeweiligen Songs eigentlich haben und ob sie sich als Hochzeitslieder eignen. Natürlich gibt es viele deutsche Lieder, bei welchen es leicht fällt, die Botschaft des Textes zu erfassen.

Im Englischen gestaltet sich die Suche manchmal etwas schwieriger. So klingt eine Zeile wie “Yeah, I will love you, baby, always” aus Bon Jovis “Always” zunächst passend. Schaut man sich den Text jedoch näher an, so wird schnell klar, dass hier der Möchtegern-Bräutigam offenbar Mist gebaut hat und es mit der Hochzeit eher nichts mehr wird, da sich die Angebetete bereits aus dem Staub gemacht hat. Sollte der Text vielleicht nicht 100% passen, so sollte er zumindest nicht wie in diesem Beispiel die gesamte Botschaft in die falsche Richtung tragen, oder? Achtet daher bei der Auswahl Eurer Lieder auf den gesamten Text – nicht nur auf den Refrain.

An dieser Stelle sollen auch instrumentale Stücke nicht unerwähnt bleiben. So eignen sich Lieder wie “River flows in you” oder auch “Rose’s Theme” hervorragend und können ohne größeres Risiko gewählt werden 😉

Lieder zur Hochzeit: Ideen & Vorschläge

Zu guter Letzt möchten wir Euch einige Ideen und Vorschläge an Liedern für Eure Hochzeit an die Hand geben. Natürlich ist die Liste nicht komplett, denn es gibt unzählige passende Songs und insbesondere die Liste der deutschen Hochzeitslieder ist vergleichsweise kurz. Daher freuen wir uns sehr über Eure Ideen und ergänzen die Liste entsprechend.